Fernabitur ILS Prüfungsvorbereitung – Erfahrungsbericht Brigit


Birgit’s Erfahrungsberichte zum Fernabitur umfassen eine Beschreibung ihrer Prüfungsvorbereitung sowie  Berichte zu den Prüfungen selbst. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, dass sie  uns die Berichte zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat.

Mündliche Prüfungen
Deutsch, Latein, Chemie, Erdkunde

Schriftliche Prüfungen
Englisch LK, Biologie LK, Mathe GK, Geschichte GK

Anders als viele andere hatte ich mir KEINEN Stundenplan erstellt. Ich habe die Hefte einfach nach dem ILS-Lehrplan der Reihe nach abgearbeitet. So habe ich auf dem Weg zur Arbeit und von der Arbeit in der U-Bahn gelernt, dann teilweise in meiner Pause und abends (aber nur wenn ich noch konzentrationsfähig genug war bzw. Lust hatte) zwischen einer bis eineinhalb Stunden. Am Wochenende habe ich dann schon mal vier oder fünf Stunden am Stück gelernt. Einen Tag habe ich mir aber immer komplett freigehalten, meistens den Sonntag. Es gab aber auch Wochen in denen ich insgesamt nur 3-4 Stunden gelernt habe, wie gesagt, ich habe das nach Lust und Laune entschieden.

Was am besten zu dir passt, kannst sowieso nur du selbst herausfinden, es gibt ja sehr unterschiedliche Lerntypen und auch sehr unterschiedliche Empfehlungen. Einige planen das ganz strikt durch und üben bzw. wiederholen zu vorher festgesetzten Zeiten. Ich habe mir in einigen Fächern zu evtl. wichtigem Stoff Notizen gemacht, aber wie sich nach und nach herauskristallisierte, hat mir das nicht viel gebracht und mich nur unnötig viel Zeit gekostet. Da gibt es aber sicher auch andere Aussagen dazu.

Ich wünsche allen, die die Prüfungen noch vor sich haben, viel Durchhaltevermögen!
Auch bei mir gab`s etliche Momente, in denen ich keine Lust mehr hatte, dann habe ich einfach mal ein paar Tage nicht gelernt und mir klar gemacht, wie viel ich schon an Zeit und Geld investiert hatte. So konnte ich mich immer wieder motivieren. Sobald man alle Hefte bearbeitet hat, fällt schon mal eine große Last von einem ab. Bei mir war der Zeitpunkt allerdings so ungünstig, dass ich etliche Monate bis zur schriftlichen Prüfung überbrücken musste. In dieser Zeit habe ich mich fachspezifisch durch die Lektüre diverser Abitrainer vorbereitet.

Die Zeit bis zu den mündlichen Prüfungen war dann schon knapper, aber es hat ja trotzdem ganz gut geklappt…

error: Content is protected !!