Probeklausuren – Englisch LK | Erfahrungsbericht Fernabitur ILS April 2011


Bericht von Gerrit:

Englisch Leistungskurs

(Zeit: 5 Stunden + 30 Minuten Einlesezeit)

Der Text handelte von den Royals in Großbritannien und der Autor ließ sich ziemlich unverblümt über die britische Monarchie aus. Den Text findet man leicht im Internet, weil er auch schon in manchen Bundesländern im richtigen Abitur dran kam. „Englisch Abitur Textarbeit“ ist eine gute google-Suche, um sich auf die Prüfung vorzubereiten und zu schauen, was dran kommen könnte.

Es durfte ein zweisprachiges und ein einsprachiges Wörterbuch benutzt werden. Grundsätzlich bietet sich ein PONS mit 170.000 Übersetzungen an. Es dürfen auch noch dickere Wörterbücher benutzt werden. Ja auch die, die Grammatikanteile haben. Bei Zweifeln aber vorher unbedingt das ILS Team fragen.

Aufgabe 1) Kernaussagen des Autors zusammenfassen. Dabei ist auf die grammatische Zeit zu achten. Meist das Präsens, bei fiktionalen Texten aber ganz wichtig: Wenn der Text über mehrer Zeiten hinweg geht, z.B. „früher gab es ein Dorf, da war alles schön, dann wurde es blöd, heute ist alles Dreck“, dann ist das „heute“ Präsens und davon abgeleitet ergibt sich Vergangenheit und Vorvergangenheit. Alles nützliche Sachen, die man im Vorseminar eingebläut bekommt. Fasst Euch kurz – es geht um Kernaussagen, die zusammengefasst werden sollen. Das habe ich nicht gemacht.

Aufgabe 2) Der Autor nimmt den Kassenwart der Royals auf den Arm, indem er ein Zitat von ihm vorgibt, ein paar Wörter austauscht und auf einmal hört es sich an als würde ein Autoverkäufer versuchen seine Ware loszuwerden. So oder so ähnlich. Hier sollte man diesen Trick des Autors analysieren und bewerten. Ich war so neben der Kappe, ich hab nicht mal das Zitat gefunden und wirres Zeug geschrieben.

Aufgabe 3) Welche stilistischen Mittel benutzt der Autor. Also Metaphern, Ellipsen, Anaphern, Alliterationen, etc. Ich persönlich hasse so was. Ich hab auch keine Ahnung was mir der Autor mit seinen stilistischen Mittel sagen oder beweisen will. Also habe ich das Beste draus gemacht, soviel rausgezogen wie ging und das wurde dann auch recht gut bewertet. Schreibt Euch alle wichtigen stilistischen Mittel mal raus und lernt die. Sollten ca. 10 Stück sein.

Aufgabe 4) kann ich mich nicht mehr richtig dran erinnern – man konnte zwischen Aufgabe 3 und 4 wählen.

Aufgabe 5) Was ist ihre Meinung über die Royals. Ja bla bla. Versucht Euer sauberstes Englisch rauszukramen und es wie im Deutschen zu machen. Einleitung, Hauptteil, Schluss. Pro Argumente, contra Argumente , Steigerung und die eigene Meinung wie das Plädoyer zum Schluss. Bildet einfache aber dafür korrekte Sätze. War bei mir auch ganz ok. Insgesamt hat der Lehrer bei allen, mit denen ich gesprochen habe unverhältnismäßig schlecht bewertet. Die beste Note von der ich gehört habe waren 9 Punkte.

ERGEBNIS: 7 Punkte

error: Content is protected !!