Probeklausuren Erfahrungsbericht Fernabitur ILS August 2011 | Gerrit


Bericht von Gerrit:

100/80 – Vorbereitungsseminar und Probeklausuren

Vor den Probeklausuren bietet das ILS ein Vorbereitungsseminar an, welches zwei Wochen dauert. Ich kann dazu nur eins sagen: TUT ES!!! Rein theoretisch hat man bis zu den Probeklausuren mit niemandem ein Wort gewechselt, hat keinen Schimmer wie das alles ablaufen soll, wo man hin muss, etc. Natürlich schickt das ILS wenn es soweit ist genug Informationen zum Ablauf, aber wenn ich bedenke ich käme da den ersten Tag an und würde gleich eine Prüfung schreiben bei der es auf etwas ankommt – nein danke! Natürlich braucht man auch Zeit und Geld, um das zu machen. Nicht nur die verkraftbaren 190€ Prüfungsgebühr, sondern die Übernachtungen, Fahrtkosten, etc schlagen hier zu Buche.

Schaut in die Foren, verabredet Euch mit anderen und nehmt zusammen eine Pension. Das ist das Billigste und Lustigste. Beim Seminar gibt es zwei Typen von Leuten. Die, die sagen, sie haben noch einiges gelernt und es war gut, dass sie da waren. Die anderen sagen, sie hätten nichts Neues mehr erfahren. Beides ist gut. Denn wenn man nichts Neues mehr lernt, weiß man anscheinend alles und ist bestens vorbereitet. Ich dachte, ich sei bestens vorbereitet und hab noch einige Lücken füllen können. Außerdem geht man dort quasi noch mal zur Schule, man kennt dann die Örtlichkeiten, man ist in Hamburg, was sehr schön ist und kann sich endlich mal austauschen, wie es den anderen so über die Jahre hinweg ergangen ist. Das tat sehr gut! Und in die Prüfungen geht man wesentlich entspannter wenn man dort vorher Unterricht hatte und bekannte Gesichter sieht.

Hier nun die einzelnen Prüfungen:

Gemeinschaftskunde LK
Englisch LK
Französisch GK
Mathe GK

error: Content is protected !!