Probeklausuren Fernabitur ILS 2009 Spanisch GK


Bericht von Marcus:

Die Spanischklausur fand dann am letzten Prüfungstag statt. Ich hatte noch etwas an der Matheklausur vom Vortag zu knabbern, konnte mich aber dann trotzdem gut auf den Text konzentrieren. Die Klausur erhielt eine reine Textaufgabe, d.h. keinen Grammatiktest sondern zusätzliche Analysisaufgaben. Ich weiß jetzt nicht, ob das im staatlichen Abitur auch so sein wird, ob der Test abgeschafft wurde, oder ob dies nur in den Probeklausuren so ist.

Der Text handelte von der arabischen Invasion in Spanien, ein für mich sehr ungewohntes Thema, auf das ich mich auch kaum vorbereitet hatte. Zum Glück bezog sich auch nur eine einzige Aufgabe auf die historischen Ereignisse, und da ich in meinem einsprachen Wörterbuch unter dem Begriff „Reconquista“ eine schöne Zusammenfassung zu diesem Thema fand, war auch diese Aufgabe gut zu schaffen.

Ich sollte zuerst den Text wiedergeben, der in zwei Abschnitte unterteilt war. Dort wurden zwei Kinder nach der Geschichte der arabischen Invasion in Spanien gefragt, ein spanischer und ein arabischer Junge, und beide Kinder erzählten die Geschichte aus der Sicht ihres Volkes, die sich natürlich sehr von der Sicht des anderen Volkes unterschied.

Dann sollte ich die geographischen und wirtschaftlichen Informationen über die beiden Regionen aus dem Text herausarbeiten und einige markante Ausdrücke der beiden Jungen analysieren. Der Kommentar forderte dazu auf, die Intention des Autors und die Funktion des Textes zu bewerten. Ich habe nicht allzu viel geschrieben, was in Spanisch für mich nicht unüblich ist, und bin mit meinen Ausführungen einigermaßen zufrieden.

error: Content is protected !!