Schriftliches Abitur – Sozialkunde GK – ILS September 07


Letzte schriftliche Prüfung!!! Juchuuu!!!

Dementsprechend auch Müdigkeit und Schwächegefühl. Aber, in der Prüfung war das wie weggeblasen.

Es gab wie erwartet zwei Texte. Der eine befasste sich mit dem Thema Politik, der andere mit dem Thema Gesellschaft. Weil ich mich nur auf Gesellschaft und Wirtschaft vorbereitet hatte, war klar, was ich wählte. Der Text war ziemlich kurz. Etwa eine A4-Seite. Dazu gab es noch drei statistische Quellen (Tabellen). Thema des Textes war das Subpoletariat. Im Endeffekt ging es um das Modell einer Klassengesellschaft. Die Fragen dazu waren gut aber komplex zu beantworten zumindest 2 von 3. Die erste verlangte nach einer Zusammenfassung der vom Autor dargestellten Merkmale des Subproletariats. In der zweiten Frage sollte dann anhand der Quellen gezeigt werden, ob die These der Realität entspricht. Zuvor sollte man die Quellen analysieren. In der dritten Frage wurde man nach einem anderen Gesellschaftsmodell gefragt, das man beschreiben sollte, zeigen, dass es abweicht und letztendlich erklären, ob Modelle eine Gesellschaft abbilden können.

Die Aufgaben waren gut in der Zeit zu lösen. Bei der zweiten aber gab es ganz schön viel an Vorarbeit zu erledigen. Für die Frage allein hab ich 2,5 Stunden gebraucht. Die erste Frage konnte man dafür gut in ein Stunde beantworten. Insgesamt gab es nicht soviel Wissen, das man einwerfen konnte. Wichtig war, dass man sich mit alternativen Gesellschaftsmodellen ein wenig auskannte. (Ich hab die Erlebnisgesellschaft von Schulze genommen, weil die Gesellschaft da nicht in Klassen sondern Milieus aufgeteilt wird).

Mein ganzes Gelerntes fand also keine Anwendung. Aber das war schon okay so. Die Prüfung lief gut und ich bin sooooo froh, das die Woche rum ist.

Ich hab übrigens etwa 20 Seiten geschrieben.

Note: 11 Punkte (2,0)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!