Vorbereitungsseminare – Fernabitur ILS Englisch LK 2007


Bericht von Andrea:

Englisch war gut besucht. Frau Heinrich,ILSler kennen sie aus dem anfänglichen Leitfaden, hat uns mehrere Texte mitgegeben, die wir dann “zuhause” bearbeiten und in den Seminaren durchsprechen konnten. Zudem gab es eine Grammatikübung: Eine Reihe von Sätzen in denen einige Fehler zu finden waren. Auch das haben wir durchgesprochen. Außerdem haben wir Übersetzungsübungen gemacht. Sie hat uns Sätze auf Deutsch genannt und wir haben sie schriftlich ins Englische übersetzt. Dabei ging es vorwiegend um Zeitformen, wenn ich mich recht erinnere.

Frau Heinrich hat sehr hohe Ansprüche klar gemacht. Besonders für den Leistungskurs. Die literarischen Texte, die wir durchgesprochen haben, waren nicht ohne und ich dachte schon ab und zu: Wow! Andererseits ist es aber das Abi und das bekommt man nicht hinterhergeschmissen. Wie sie sagte wir müssen zeigen, dass wir denken können. Also die Textanalyse ist wirklich wichtig und man muss ganz besonders auf die Stellen achten, die einem schwierig vorkommen.

Man darf nicht einfach darüber hinwegsehen. Besonders wenn man etwas nicht versteht, sollte man die Zeit dafür aufbringen um dieses Unverständnis aufzuklären. Häufig bekommt der gesamte Text dann eine andere Bedeutung oder zumindest die Beantwortung einer Frage nimmt eine andere Richtung an. Wichtig ist es zudem, dass man immer den ganzen Text oder einen, in der Frage genannten Abschnitt zur Beantwortung einer Frage miteinbezieht, da man sonst schnell wichtige Informationen nicht mitnimmt. So selbstverständlich all das erscheinen mag, es ist es nicht. Das merkt man schnell bei sich selbst.

Das Seminar an sich war trotzdem gut und hat wie gesagt die Augen etwas weiter geöffnet. Ich hab für mich danach entschieden nochmal die Textbearbeitung und viele Abiaufgaben durchzugehen. Ich hoffe zwar immernoch auf einen Sachtext in der Prüfung, habe aber keine Angst mehr vor einem narrative text.

error: Content is protected !!