Kindergeldanspruch im Fernstudium

Kindergeld & Fernstudium


Auch Fernstudenten können, genau wie Studenten und Schüler in Präsenzschulen Kindergeld bekommen. Das bringt schnell ein paar Stunden mehr Lernzeit pro Woche und hilft Ihnen, das Studium schneller zu absolvieren.

Wer bekommt eigentlich Kindergeld?

Kindergeld bekommt jeder, der sich in einer Erstausbildung befindet und das 25. Lebensjahr noch nicht beendet hat – also noch keine 25 ist. Das einzige, was Sie dafür brauchen, ist eine Schulbescheinigung oder eine Ausbildungsbescheinigung.

Wenn Sie sich auf dem zweiten Bildungsweg befinden, dürfen Sie zudem nicht mehr als 20 Stunden regelmäßig pro Woche arbeiten. Es sei denn diese Tätigkeit ist Teil einer Ausbildung.

Anzeige*


Wie stelle ich den Kindergeld Antrag?

Der Antrag muss von Ihren Eltern gestellt und unterschrieben werden. Ihre Eltern bekommen auch das Geld überwiesen. Sie müssen eine Ausbildungsbescheinigung (Erstausbildung) einreichen. Diese Bescheinigung für die Teilnahme an förderungsfähigen Lehrgängen wie z.B. für Schulabschlüsse oder aber für Hochschulstudiengänge erhalten Sie direkt vom Fernstudium-Anbieter. Dort bekommen Sie auch weitere Hinweise. In jedem Fall aber sollten Sie den Antrag persönlich bei der Kindergeldstelle vorbei bringen. So erfahren Sie direkt, welche Unterlagen noch fehlen (es fehlen immer welche).

4 Monate Übergangszeit

Zwischen zwei Ausbildungsabschnitten (z.B. Abitur und Studium) dürfen zudem 4 Monate Zeit liegen, in denen Sie weiterhin Kindergelt erhalten.

Kindergeld rückwirkend?

Das geht. Allerdings seit Januar 2018 nur noch für 6 Monate.

Welche Besonderheiten gibt es beim Fernstudium zu beachten?

Sie benötigen möglicherweise Leistungsnachweise.

Für Fernstudienteilnehmer gibt es noch eine Besonderheit. Alle Ausbildungen und Weiterbildungen ohne Anwesenheitspflicht werden nur gefördert, wenn Sie regelmäßig nachweisen, dass Sie Leistungen erbringen. Manchmal verlangt die Familienkasse bei Fernstudenten deshalb die Zusendung von Einsendeaufgaben.

Welche Fernstudiengänge & Fernkurse sind förderungsfähig?

Jede Weiterbildung, die auf einen Abschluss vorbereitet, der zu einem Beruf befähigt oder als schulische Ausbildung zählt, wird durch Kindergeld gefördert, wenn es sich dabei um die Erstausbildung handelt.

error: Content is protected !!