Online Recherche mit Google Books


Kennt ihr Google Books? Man gibt ein Key in die normale Buchsuche und Google recherchiert in einer riesigen Datenbank von Büchern, die sie mehr oder weniger mit Zustimmung der Autoren eingescannt haben. Insgesamt sind es etwa 7 Millionen Bücher. Die meisten, natürlich, auf Englisch – aber auch tausende deutsche. Interessanterweise viele viele Fachbücher. Diese muss man sich nun nicht mehr jedes einzeln für viel Geld kaufen oder aus der Bibliothek ausleihen (meisten ist was man sucht eh vergriffen…).

Wie lässt sich der Service nun genau nutzen. Ich für mich habe zwei Möglichkeiten entdeckt. Zuerst natürlich die Suche direkt nach bestimmten Begriffen. Natürlich kann man dafür auch Wikipedia und den Rest des WWW konsultieren – Professoren sehen Internetadressen aber nicht gern in den Quellenangaben und so kann man die Bücher direkt ins Quellenverzeichnis schreiben – man hat sie ja schliesslich auch benutzt. Zudem sind die Bücher eine verlässlichere Quelle.

Des Weiteren kann man auch in bestimmten Büchern suchen, indem man z.B. den Autor mit in die Suchphrase schreibt. Auf diese Weise kann man Bücher, die man zwar zu hause hat, in denen man aber das Gewünschte bisher nicht finden konnte, durchsuchen.

Leider ist die Scan-Qualität der Bücher häufig etwas unscharf.. Lange Romane kann man also nicht lesen. Auch fehlen einige Seiten, weil die Autoren ihre Bücher natürlich nicht komplett im Netz sehen wollen. Für Hausarbeiten oder kleinere Recherchen aber finde ich Google Books eine super Quelle!

error: Content is protected !!