Reichspogromnacht


Wann fand die Reichspogromnacht statt?
– 9.11. -10.11.1938

Was war der Hintergrund der Reichspogromnacht?
– Attentat vom 7.11.1938
– Täter: 17-jähriger jüdischer Herschel Grynszpan (geb. in Deutschland, wohnhaft in Paris)
– Opfer: Ernst vom Rath, dt. Botschaftsmitglied in Paris
– Grund: Protest gegen Abschiebung 17 000 polnischer Juden (auch seine Eltern) aus dem Deutschen Reich

Wie lief die Reichspogromnacht ab? Was geschah?
– Synagogen und jüdisch Geschäfte in Brand gesetzt und zerstört
– Kinder (und Erwachsene) schmeißen Fensterscheiben jüdischer Häuser und Läden ein
– Erpressung, Beleidigung, Misslandlung, teilweise Tötung von Juden
– Deportation von 30 000 in Konzentrationslager

Wer inszeniert, wer führte die Reichspogromnacht aus?
– Goebbels hält auf Hitlers Verlangen antisemitische Hetzrede bei Feierlichkeiten zur Jährung des Kapp-Putsches
– Gaumeister, Bürgermeister und SA veranlassen Exekutive des „Volkszorn“
– zahlreiche Mitläufer aus der Bevölkerung schließen sich dem Wahnsinn an

Welche Folgen hatte die Reichspogromnacht?
– viele Juden emigrieren aus Deutschland
– hohe Sachschäden
– Juden müssen Sühneleistugn von 1 Milliarden Reichsmark über Sonderabgabe zahlen

Welche Bedeutung hatte die Reichspogromnacht?
– Radikalisierung des dt. Antisemitismus
– zuvor war der Antisemitismus religiös dominiert
– Moralvorstellungen der Bevölkerung zurückgesetzt

Ähnliche Einträge

error: Content is protected !!