Chancengleichheit

Allokationsprinzip

Das Modell der funktionalen Schichtung geht davon aus, dass jeder entsprechend seiner Fähigkeiten entlohnt wird. Ein Schreiber, der mehr Talent zum Schreiben hat, kann somit mehr verdienen als ein Untalentierter. Kritisch zu betrachten ist hierbei, dass soziale Ungleichheit auf diese Weise durch einen Mangel an Talent erklärt wird. Somit werden

Weiterlesen

Äquivalenzprinzip

Das Äquivalenzprinzip bedeutet gleicher Lohn für gleiche Leistung und sagt aus, dass Arbeitnehmer mit der gleichen Ausbildung, die die gleiche Arbeit verrichten und im gleichen Betrieb arbeiten, den gleichen Lohn erhalten. Nicht etwa andere Kriterien wie Sympathie, Herkunft oder Verwandtschaftsgrad dürfen dabei eine Rolle spielen. Betriebszugehörigkeit und Produktivität (Provisionsbasis) dagegen

Weiterlesen

Soziale Auslese

Wer aufsteigt und wer absteigt wird danach entschieden, welche Leistung er erbringt. Jemand, der hart arbeitet, sich weiterbildet und sich innovativ zeigt, der hat mehr Chancen auf Beförderung und ein höheres Gehalt als jener, der nur das nötigste tut. So die Theorie. Die Praxis zeigt sich differenzierter. Zum Beispiel im

Weiterlesen

error: Content is protected !!