Investition

ETF

ETF steht als Abkürzung für Exchange Traded Funds. Es sind in der Regel passiv geführte Indexfonds. Sie brauchen demnach keinen Fonds-Manager, der den Fond verwaltet. Oder besser gesagt, der Fonds-Manager ist ein Computer. Was bedeutet Indexfonds? Ein Indexfonds ist an einen bestimmten Aktienindex gebunden. ETFs bilden normalerweise also einen Aktienindex

Weiterlesen

Investition

Investition ist die Kapitalverwendung. Zumeist spricht man bei der Investition von der Umwandlung liquider Mittel in Anlagevermögen, da Invetitionen in der Regel langfristigen Charakter haben. Aber auch der Kauf von Umlaufvermögen kann als Investition gewertet werden. Eine Investition ist zudem mit Auszahlungen und Einzahlungen verbunden, wobei erstere meist zeitlich eher

Weiterlesen

Leitzins

Der Leitzins ist ein geldpolitisches Instrument der Europäischen Zentralbank. Die Hauptaufgabe der Zentralbank ist es, Preisstabilität zu schaffen – also die Inflationsrate möglichst gering zu halten. Da Warenkörbe etc. keinen 100%ig respektiven Preisanstieg darstellen können, liegt die Höchstgrenze (Inflationsrate) bei 2%. Nähert sich die Inflationsrate diesem Wert, dann versucht die

Weiterlesen

Leverage Effekt

Der Leverage Effekt beschreibt eine Hebelwirkung. Die Eigenkapitalrentabilität steigt, wenn der Verschuldungsgrad zunimmt. Voraussetzung für einen positiven Leverage Effekt ist, dass der Kapitalmarktzinssatz kleiner ist als die Gesamtkapitalrentabilität. Ein negativer Leverage Effekt tritt ein, wenn der Kapitalmarktzinssatz steigt oder die Gesamtkapitalrentabilität fällt. Der Leverage Effekt beruht auf der Annahme, dass

Weiterlesen

error: Content is protected !!