200-Tage-Linie | GD 200


Der gleitende Durchschnitt eines Aktienkurses ist für viele Anleger ein wichtiges Signal für den Kauf oder Verkauf einer Aktie. Bei der GD-200 wird das arithmetische Mittel der Schlusskurse der jeweils letzten 200 Handelstage ermittelt. Diese Kurse werden dann verbunden.

Vor zehn Tagen wurde der Durchschnittskurs also auf Grundlage der 200 Tage errechnet, die vor diesem Tag lagen. Von heute (Tag 1) aus betrachtet wären das die Tage 210 bis 11.

Welche Signale kann die Linie liefern?

Fällt der Aktienkurs unter die 200-Tage-Linie, ist dies in der Regel ein Zeichen, dass die Aktie schwach ist und sich in einem Abwärtstrend befindet, oder diesen gerade einschlägt. Auch das Abprallen an der GD-200 in einem kurzfristigen Aufwärtstrend spricht eher für einen Verkauf des Wertpapieres.

Durchbricht der Kurs dagegen die Linie von unten oder prallt er in einem kurzfristigen Abwärtstrend an der Linie ab, kann dies als Kaufsignal gedeutet werden.

Anzeige*


Ähnliche Einträge

error: Content is protected !!