Wirtschaft

Wirtschaftslexikon

Sowohl im Wirtschaftsunterricht in der Schule als auch im BWL oder VWL Studium treten häufig Begriffe auf, die unbekannt sind. Hier finden Sie eine Sammlung dieser Begriffe.

Anzeige*


Staatsquote

Die Staatsquote beinhaltet alle staatlichen Ausgaben innerhalb eines Jahres gemessen am Bruttoinlandsprodukt in Prozent. 2006 betrug das BIP 1.984 Milliarden Euro und die Staatsquote lag bei 45,7%. Der Staat gab also insgesamt etwa 907 Milliarden Euro aus. Und wofür? Den größten Posten nehmen die Sozialausgaben ein (fast 57%), also Arbeitslosengeld

Weiterlesen

Strafzölle

  Erhebt ein Staat auf die Importe aus einem anderen Staat außergewöhnlich hohe Zölle spricht man von Abwehrzöllen oder Strafzöllen, zum Teil wird auch der Begriff Anti-Dumping-Zölle verwendet. Warum werden Abwehrzölle erhoben? Das Ziel von Strafzöllen ist der Schutz der inländischen Wirtschaft (Protektionismus). Denkbar wäre auch die gezielte Förderung der

Weiterlesen

Strategische Produkte

Strategische Produkte haben ein hohes Beschaffungsrisiko und leisten einen hohen Erfolgsbeitrag. Diese Produkte sind entscheidend für den Betrieb des Unternehmens. Wichtig bei der Beschaffungspolitik dieser Produkte ist deshalb den Bedarf präzise zu prognostizieren, dafür eine umfangreiche Marktforschung zu machen, die Beziehungen zu Lieferanten langfristig und positiv zu gestalten sowie Notfallpläne

Weiterlesen

error: Content is protected !!